Willkommen // Aktuelles

17.05.2017 Frischer Wind im Haus Gmünd

Das Bewohnerfest im Haus Gmünd war diesmal Willkommens- und Abschiedsfeier gleichzeitig.

Am Mittwoch, 17. Mai fand im Haus Gmünd das traditionelle und allseits beliebte Bewohnerfest statt, dass man diesmal mit ebenso viel Freude wie Wehmut beging. Heim- und Pflegedienstleiter DGKP Gerhard Spreitzer verabschiedet sich nach 17 Jahren vom Sozialhilfeverband Spittal/Drau und übergab die Leitung vom Haus Gmünd an DGKP Mag. Sylvia Auernig, BA. 

Gerhard Spreitzer war 10 Jahre Hausleiter im Haus Peinten, bevor er 2010 die Leitung vom Haus Gmünd übernahm. Stets förderte und unterstützte er die Begegnung aller Generationen. Die Wörter gemeinsam und miteinander haben sein Schaffen geprägt. So entstanden unter seiner Hand zahlreiche Projekte, die das Wohl der Bewohner und des Teams in den Vordergrund stellten. Offen aber auch für interessierte Angehörige, Nachbarn des Hauses und die Einwohner der Stadt Gmünd. Erst vor kurzem wurde das Offene Bücherhaus eröffnet, in welchem sich lesefreudige Menschen jeden Alters treffen und austauschen können. Der Danke Tag würdigt die Leistungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter und Angehörigen. Das Fit und Aktiv Programm für die Bewohner wurde eingeführt, um die Gesundheit und Mobilität der Bewohner so lange wie möglich zu erhalten. Und man entschloss sich zur Teilnahme am E-Qalin Programm, um Bewohnern und Team ein freudiges miteinander, eine nachhaltige Lebensqualität und ein Qualitätsmanagement auf höchstem Niveau ermöglichen zu können, um hier nur einige Projekte beim Namen zu nennen.

Auf dieses Schaffen freut sich bereits seine Nachfolgerin, welche an diesem Tag herzlich in Empfang genommen wurde. Frau Sylvia Auernig, welche die letzten sieben Jahren das Wirken des Sozialhilfeverbandes im Haus Steinfeld kennenlernen konnte. Durch ihren erst kürzlich absolvierten Abschluss „Bachelor of Arts in Business“ im Gesundheits- und Pflegemanagement hat sie für sich einen weiteren Meilenstein erreicht und freut sich nun auf die neuen Herausforderungen - die Werte und Traditionen vom Hauses Gmünd möchte sie weitertragen. „Ein fein aufeinander abgestimmtes und sehr gut funktionierendes System in einem Pflegeheim sollte man nicht neu erfinden – vielmehr sollte versucht werden, mit frischem Wind und Tradition die Zukunft wertvoll zu gestalten,“ so Sylvia Auernig, Heim- und Pflegedienstleitung im Haus Gmünd seit 19.Mai.2017

So bleiben die Kernkompetenzen vom Haus Gmünd für Validation und komplementäre Pflege erhalten und die optimalen Pflegebedingungen wie natürliches Wohlfühlen, Bezugspflege, Angehörigenarbeit und Brauchtum bestehen. Ein lebhaftes Seniorenheim – mit viel Liebe und Einsatz geschaffen – erfuhr gemeinsam in einem feierlichen Rahmen einen würdigen Abschied für Gerhard Spreitzer und eine freudige Willkommensfeier für Sylvia Auernig.
Es war ein bunter Nachmittag, begleitet von Christian Eichholzer und seinen Harmonikaklängen. Verwöhnt vom hauseigenen Küchenteam des Sozialhilfeverbandes mit leckeren Spezialitäten von Grill und einem reichhaltigen Kuchenbuffet. 

Wir überbringen Herrn Spreitzer für seinen weiteren Lebensweg die besten Wünsche und bedanken uns voller Respekt und Anerkennung für seinen Beitrag zur Pflegeoffensive Oberkärnten, die im Jahr 2000 gestartet wurde. Durch den Bau der Seniorenhäuser in den Tälern wurde ein wesentlicher Meilenstein im Wirken des Sozialhilfeverbandes gesetzt. Die Qualitätsoffensive konnte auf Verbandsebene einheitlich etabliert und auf ein mittlerweile sehr hohes Niveau anwachsen.
Dafür ein herzliches Dankeschön!
Und liebe Frau Auernig, wir wünschen ihnen für ihrem neuen Aufgabenbereich viel Erfolg, vor allem aber stets Freude am Schaffen!